Sitzungsbericht vom 11.05.2020

Gemeinderat der Gemeinde Laberweinting konstituiert sich.

 

Erster Bürgermeister Johann Grau begrüßte in seiner Rede zum Beginn der neuen Amtsperiode die wieder- und neugewählten Gemeinderäte.  Mit 8 neuen Gemeinderatsmitgliedern und 2 neuen Ortsbeauftragten wurde bei der Kommunalwahl am 15. März ein Generationswechsel im Gemeinderat eingeläutet.

 

Der Gemeinderat ist jünger und auch weiblicher geworden. Zusammen mit den langjährigen, im Amt verbliebenen, erfahrenen Gemeinderäten ist dieses Gremium für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet. Bürgermeister Grau bedankte sich bei den Gemeinderäten schon im Voraus für das ehrenamtliche Engagement und gratulierte herzlichst zum Wahlerfolg. Gleichzeitig bat er, mit einem kollegialen und freundschaftlichen Miteinander und einer offenen Gesprächskultur den Grundstein für eine erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Gemeinde und unserer Mitbürger zu legen.

 

Im Anschluss an die einleitenden Worte wurden die neugewählten Gemeinderatsmitglieder Simon Bauer, Johann Grundner, Christina Klarl, Franz Langgartner, Klaus-Peter Lichtinger, Christian Pludra, Marc Wieland, Karolina Zellmeier und die neu berufenen Ortsbeauftragten Martin Hapfelmeier und Harald Knott vereidigt.

 

In der Satzung zur Regelung des örtlichen Gemeindeverfassungsrechtes wurden die vorberatenden Ausschüsse (Haupt- und Finanzausschuss, Bau- und Umweltausschuss und Rechnungsprüfungsausschuss) festgelegt. Das Sitzungsgeld wird bei 40 Euro belassen. Gemeinderatsmitglieder, welche mit einer rein elektronischen Ladung einverstanden sind erhalten 45, -- Euro.

Beim Beschluss über die Geschäftsordnung hat sich der Gemeinderat in weiten Teilen am Muster des Bayerischen Gemeindetags orientiert und dieses insbesondere bei den eigenen Befugnissen des Ersten Bürgermeisters an die Gegebenheiten der Gemeinde Laberweinting angepasst. 

 

Für die geheim abgehaltenen Wahlen der weiteren Bürgermeister standen Josef Keufl und Karin Glöbel zur Abstimmung zum 2. Bürgermeister. Gewählt wurde mit der Mehrheit der Stimmen Josef Keufl, der die Wahl annahm. Für die Wahl des 3. Bürgermeisters wurden Maria Kick und Christian Pludra als Kandidaten vorgeschlagen. Maria Kick wurde zur 3. Bürgermeisterin gewählt, auch sie nahm die Wahl an.

 

Die Besetzung der Ausschüsse erfolgte entsprechend dem Wahlergebnis der Kommunalwahlen mit 4 Sitzen für die CSU und 2 Sitzen für die CWU.  Dem Haupt- und Finanzausschuss gehören zukünftig Josef Keufl, Maria Kick, Christina Klarl, Karolina Zellmeier, Karin Glöbel und Richard Hierlmeier an, dem Bau- und Umweltausschuss Johann Grundner, Christine Jann, Klaus-Peter Lichtinger, Marc Wieland, Matthias Littich und Christian Pludra. In den Rechnungsprüfungsausschuss wurden Franz Langgartner (Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses), Josef Keufl, Josef Zellmeier, Karolina Zellmeier, Simon Bauer und Alfons Zehentbauer berufen. Vertreter in der Verbandsversammlung des Wasserzweckverbandes sind Johann Grau, Josef Keufl und Richard Hierlmeier. Die Ämter der Jugendsprecher werden von Karolina Zellmeier und Simon Bauer, der Seniorenbeauftragten von Karin Glöbel und Maria Kick übernommen.

 

Zum Schluss des öffentlichen Teils der Sitzung bestellte der Gemeinderat den Ersten Bürgermeister Johann Grau zum Eheschließungsstandesbeamten.

 

drucken nach oben