Sitzungsbericht vom 20.12.2021

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 20.12.2021

 

 

Abschlusssitzung: Bürgermeister Grau blickt auf das Jahr 2021 zurück

 

Interaktive_Tafel_Kombiklasse

Die Kombiklasse 3/4 verfügt als einzige bisher über eine interaktive Tafel. Nun werden alle Klassenräume damit ausgestattet

 

 

In der letzten Sitzung im Jahr 2021 ließ Bürgermeister Johann Grau das Jahr 2021 Revue passieren und schloss mit seiner Rede den Sitzungsdienst 2021.

 

Zuvor informierte er noch über die abgehaltene Kommandantenversammlung der acht Ortsfeuerwehren. In dieser wurde mitgeteilt, dass die Ausstattung der Feuerwehren mit neuer Einsatzkleidung im Jahr 2022 weiter fortgeführt wird und im kommenden Jahr die Feuerwehr Hofkirchen an der Reihe ist. Zudem gab Grau bekannt, dass sich die Auslieferung des neuen Feuerwehrfahrzeuges für die FFW Neuhofen-Franken-Haader verzögern wird, da das ursprünglich bestellte Modell Opel Movano nicht mehr produziert wird. Der Gemeinderat beschloss, das baugleiche Modell der Firma Renault zu bestellen. Mehrkosten für die Gemeinde fallen nicht an.

Die Grundschule Laberweinting wird weiter mit neuester Technik ausgestattet. Hierfür vergab der Gemeinderat die Aufträge für Elektroarbeiten an die Firma Elektro Zrenner aus Laberweinting und für die Geräte und Vernetzung an die Firma Offits aus Regensburg. Die Grundschule erhält damit elf interaktive Tafeln samt Lehrerlaptop und zusätzlicher Dokumentenkamera. Zudem wird ein Klassensatz Tablets erworben. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf über 170.000 €.

 

In seiner Abschlussrede betonte Bürgermeister Grau, dass auch das Jahr 2021 leider nicht so einfach war wie es sich alle gewünscht hätten. Nichtsdestotrotz konnten in der Gemeinde wichtige Projekt auf den Weg gebracht bzw. abgeschlossen werden. Hier sei beispielsweise die Sanierung der Haaderer Straße in Laberweinting und der Ortsstraße in Haader sowie die Deckenbausanierung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Laberweinting und Haader erwähnt. Auch für den Geh- und Radweg zwischen Laberweinting und Grafentraubach konnte nun die Teilfreigabe erteilt werden. Die Abbrucharbeiten für die Laberweintinger Mitte wurden vergeben und voraussichtlich zwischen Mai und September nächsten Jahres wird der Abbruch durchgeführt. Zudem wurden die letzten großen Pumpstationen des Abwassernetzes ertüchtigt und der staatliche Zuschuss in Höhe von 818.500 € konnte verbucht werden. Über diesen staatlichen Zuschuss freute sich Bürgermeister Grau besonders, bedeutet dies doch eine Entlastung von etwa 500 € für jeden betroffenen Grundstückseigentümer.

Zum Schluss bedankte sich Grau beim Gemeinderat, seinen Stellvertretern sowie bei den Bediensteten der Gemeinde für die stets gute und konstruktive Zusammenarbeit. Zudem dankte er auch allen, die sich ehrenamtlich in den Vereinen und (Hilfs-) Organisationen engagieren. Zuletzt sprach er auch dem gerade in diesen Zeiten so herausgeforderten Personal in den Krankenhäusern, Pflegeheimen und -diensten seinen Dank aus und wünschte allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2022.

 

drucken nach oben