Sitzungsbericht vom 01.Oktober 2018

 

 

Sportpark wird mit 200.000 € gefördert

Auftrage für Bepflanzung und Kanalherstellung in den Bachorten vergeben

 

Zu einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderats Laberweinting hatte Bürgermeister Johann Grau am Montagabend in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen.

Als erster Tagesordnungspunkt stand der Antrag des BRK Mallersdorf auf Zuschussgewährung für die Anschaffung eines Planenanhängers, der im Betreuungsdienst des BRK Verwendung findet.

Die Gesamtkosten liegen bei 6.000,--€. Der Gemeinderat beschloss in Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit der Bereitschaft Mallersdorf einen Zuschuss i.H.v. 800,-- € zu gewähren.

 

Vorgestellt und erläutert wurde das Ergebnis der  beschränkten Ausschreibung für die sogenannten vegetationstechnischen Arbeiten entlang der neugebauten Ortsdurchfahrt zwischen Osterham und Hofkirchen. Eine offensichtlich gute allgemeine Auftragslage ergab, dass nur zwei Firmen ein Angebot abgegeben haben und der Gemeinderat vergab den Auftrag mit einem Wert von 17.000 € an die Fa. Kammermeier aus Geiselhöring.

 

Hohe Tiefbaukosten

 

Ein deutlich größerer Kostenfaktor ist die Herstellung der Abwasserleitung zum neuen Gewerbegebiet in Haimelkofen. Auch hier hat die durchgeführte Ausschreibung deutliche Preisunterschiede bei den Angeboten gebracht. Als günstigster und wirtschaftlichster Bieter erhielt die Fa.Fahrner aus Mallersdorf-Pfaffenberg den Auftrag mit einem Wert i.H.v 193.000 €.

 

Geregelt wurde auch die Zufahrt zum ehemaligen Gebhardthaus in Grafentraubach. Durch die Vorplatzgestaltung des Eigentümers wurde es nötig zu Zufahrt über das gemeindliche Grundstück zu regeln. Dies beschloss der Gemeinderat, zugleich soll dabei auch in einer Vereinbarung geregelt werden, wenn Schäden an der gemeindlichen Fläche z.B. durch Baufahrzeuge verursacht werden.

 

 

 

Bürgermeister Grau stellte dem Gemeinderat den von der Kirchenverwaltung Graßlfing mit dem planenden Ing.Büro erarbeiteten Entwurf zu Erweiterung des Friedhofs und zur Neugestaltung der Zugangs- und Parkflächen. Im Rahmen dieser Maßnahme sollen auch die Grundstücke klar der Kirche und Gemeinde zugeordnet werden. Die Gemeinde wird dabei die Neugestaltung der Parkplätze übernehmen.  Die Maßnahme, die nicht nur  weitere Bestattungsmöglichkeiten bietet, wird vor allem auch das ganze Umfeld erheblich aufwerten und ein Gewinn für den Ort sein.

 

 

LEADER-Förderung

 

Geändert wird die Torkonstruktion an der neuen Zaunanlage im Friedhof Laberweinting. Auf Anregung aus der Mitte des Gemeinderats wird das vorgesehene zweiflügelige Zugangstor im Verhältnis zwei Drittel und ein Drittel aufgeteilt, um eine einfach zu nutzende Zugangstür zu haben.

Die Verwaltung wird in den nächsten sechs Monaten als Dienstfahrzeug ein Elektroauto zur Verfügung haben. Danach kann entschieden werden, ob es sich bewährt und weiter genutzt werden soll.

 

Für den Mehrgenerationensportpark hat die Gemeinde jetzt den Förderbescheid i.H.v. 200.000 € erhalten. Die Arbeiten für die Ausschreibung der Bauleistungen sind bereits im Gange.

Mit Bodenbohrungen wird derzeit auch die ehemalige Deponie oberhalb Ruhstorf auf schädliche Grundwassereintritte untersucht. Das Ergebnis liegt in einigen Wochen vor.

 

Bürgermeister Grau lud die Mitglieder des Gemeinderats noch ein in das Konzert am Nationalfeiertag.

 

drucken nach oben