Spatenstich zur Ertüchtigung der Kläranlage

Investition in Zukunft

 

Spatenstich zur Ertüchtigung der Kläranlage

 

 

Laberweinting. (fk) Zum Spatenstich hatten sich Vertreter auf kommunaler Ebene, der Planungsbüros, des Wasserwirtschaftsamtes und der Baufirmen in der Kläranlage Laberweinting am Dienstag eingefunden. 1. Bürgermeister Johann Grau dankte zu Anfang für die gute Zusammenarbeit bei Planung, Förderung und Finanzierung, sowie die schnelle Genehmigung und wünschte eine gute Ausführung durch die Baufirmen. Auch stellvertr. Landrat Franz X. Stierstorfer begrüßte die wichtige Erweiterung der hiesigen Kläranlage und wünschte ein gutes, sowie unfallfreies Gelingen. Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes sagten, dies sei eine wichtige Maßnahme für die Zukunft und für die Bürger von Laberweinting. Vertreter der Ingenieurbüros schlossen den Glückwünschen an.

Infos zur Kläranlage: Der Bau ist in drei Lose aufgeteilt. Los I – Bautechnik, Planung durch das Ingenieurbüro Sehlhoff aus Straubing, Baufirma: Fahrner Bauunternehmung aus Mallersdorf

Bausumme: ca. 1.100.000,00 € zzgl. Baunebenkosten. Los II – Maschinentechnik, Planung durch das Ingenieurbüro Sehlhoff aus Straubing, Baufirma: ScharrTec GmbH & Co. KG aus Hunderdorf

Bausumme: ca. 785.000,00 € zzgl. Baunebenkosten. Los III – EMSR-Technik (elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik) Planung durch das Ingenieurbüro HPE aus Johanniskirchen

Baufirma: ScharrTec GmbH & Co. KG aus Hunderdorf, Bausumme: ca. 425.000,00 € zzgl. Baunebenkosten

Wie zu erfahren war wird der Rechenraum im bestehenden Maschinenhaus erweitert und die bestehende Rechenanlage durch eine neue Rechenanlage ausgetauscht. Es wird ein neues Maschinenhaus gebaut. In diesem Maschinenhaus wird eine neue Kombianlage (Sand- und Fettfanganlage) installiert. Außerdem wird eine Schlammentwässerungsanlage eingebaut, ein neuer Schlammlagerplatz ist auch vorgesehen. Die Schlammentwässerung erleichtert die Entsorgung des Klärschlamms. Die komplette Steuerungstechnik der Kläranlage wird erneuert und modernisiert, diese findet im neuen Maschinenhaus einen Platz. Eine Möglichkeit zur Fernsteuerung der Pumpstationen wird ebenfalls vorgesehen.

 

 

Spatenstich Kläranlage

 

Zum Spatenstich fanden sich ein: (v.l.) Volker Bollmann Firma ScharrTec, Eduard Lex Firma Fahrner, Philipp Huber Firma Fahrner, Thomas Schweiger-Beck Firma Fahrner, Franz Hofmann HPE GmbH, F.X. Stierstorfer Stellvertr. Landrat, Peter Baier Sehlhoff GmbH, 1. BGM. Johann Grau, 2. BGM Josef Keufl, Thomas Kortmann WWA Deggendorf, Michael Franz WWA Deggendorf, Andreas Kirchmayer Bauamt, Stefan Ragner Klärwärter, Gerhard Reisinger Sehlhoff GmbH.

 

drucken nach oben