Übergangsbetrieb der Kindergartengruppe nimmt Gestalt an

Nachdem der Klosterkindergarten Mallersdorf keine neuangemeldeten Kinder aus der Gemeinde Laberweinting für das kommende Kindergartenjahr mehr berücksichtigen kann, laufen derzeit die Vorbereitungen im Untergeschoss der Grundschule in den derzeitigen Räumen der Mittagsbetreuung für eine eingruppige Übergangslösung. Durch Vermittlung des Trägers, der Johanniter-Unfall-Hilfe, konnte bereits kurzfristig geeignetes Mobiliar beschafft werden. Zudem wird derzeit der Außenbereich durch den gemeindlichen Bauhof vorbereitet. Der Zugang zu der Kindergartengruppe erfolgt über den westlichen Teil der Schule bei den Fahrradständern. Hierfür wurde ein eigener Weg zu der Eingangstüre vom Bauhof gepflastert. Ebenso konnten bereits die neuen Spielgeräte aufgebaut werden. Aus Sicherheitsgründen und zur Abgrenzung zum Schulbereich erfolgt abschließend noch eine Einzäunung. Bürgermeister Grau sagt nicht ohne Stolz: „Nun steht dem erfolgreichen Start der ersten Kindergartengruppe in Laberweinting seit vielen Jahrzehnten nichts mehr im Wege. Ich möchte mich herzlich bei den Johannitern sowie allen beteiligten Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, des Bauhofs und der Grundschule für ihren Einsatz bedanken. Nur zusammen konnten wir diese Lösung in Anbetracht der äußerst knappen Zeitschiene erfolgreich gestalten.“, so Grau weiter.

 

 

Bild Kindergarten Übergangsbetrieb

Bürgermeister Johann Grau und Heidi Bräu vom Bauamt überzeugten sich von der guten Arbeit des Bauhofteams um Patrick Wieczorek, Vorarbeiter Richard Margezeder und Thomas Blabl (von rechts).

 

drucken nach oben